Ausstellung |»Alles im Quadrat« mit Arbeiten von Marion Rausch

Marion Rausch, Freie Künstlerin, Frickenhausen

Ölmalerei auf Leinwand und Holz

Die Wirklichkeit muss dem Werk zugrunde liegen. Sie ist der Rohstoff, die Energie, die der Form vorausgeht, sie stützt und auf den Weg bringt.“
Dieses Zitat Fautriers, einer der ersten Abstrakten, bildet die Grundlage für Marion Rauschs Arbeiten.

Alle Kompositionen haben ihren Ursprung im Konkreten, verändern sich aber im Arbeitsprozess und reduzieren sich bis hin zum Quadrat. Dies gilt gleichermaßen für das Format des Bildträgers als auch für die darzustellende Form.
Das Quadrat, bei den Hopiindianern Symbol für die schützende Hülle der Mutter Erde, erschien der Malerin in seiner Wertschätzung sehr passend für das, was sie in ihren Arbeiten ausdrücken möchte.
Farbe als Seele der Form ist ein sehr wichtiges Element in den Bildern. Sie bestimmt in hohem Maße, welche Stimmung ein Bild auslöst.
Von Bedeutung sind auch die Verbindungslinien, mal mehr, mal weniger erkennbar, da sie die Beziehungen der Flächen zueinander charakterisieren.
Titel sucht man bei den ausschließlich in Öl gemalten Arbeiten vergeblich. Der Betrachter soll sich unbeeinflusst dem Werk nähern, sich idealerweise auf das Bild einlassen und seine Fantasie spielen lassen.

Ausstellungszeitraum: Do 24.08. – Sa 24.09.2016
Finissage: Do 22.09.2016 | 19:00 Uhr

Öffnungszeiten: Mo – Sa 9:00 – 19:00 Uhr Haus der Katholischen Kirche (außer Sonn- und Feiertage)

Ein Teil des Erlöses der Bilder geht an die Frauenpension des Caritasverbandes Stuttgart e.V.

Weitere Veranstaltungen: