Brücken bauen

Do 01.06.2017 | 19:00 – 21:00 Uhr

Transatlantischer Dialog zu Arbeit und Gerechtigkeit

Podiumsdiskussion mit:
Leni Breymaier, Landesvorsitzende der SPD Baden-Württtemberg, bis 2016 Landesbezirksleiterin von ver.di Baden-Württemberg
im Gespräch mit:
Marc Bayard, Direktor der Black Worker Initiative, Institute for Policy Studies
Henry „Hank“ Sanders, Senator im Bundesstaat Alabama (D-Selma)
Carolyn Y. Stokes, Politische Abteilung der United Steel Workers
Beverly Wade Hogan, Präsidentin des Tougaloo College (Missisippi)
Moderation:
Knut Panknin, Wissenschaftlicher Mitarbeiter für Wirtschafts- und Sozialpolitik der Friedrich-Ebert-Stiftung in Washington, DC

Produktions- und Arbeitsbeziehungen sind global – Baden-Württemberg ist das Paradebeispiel, dass dies nicht nur für internationale Konzerne zutrifft, sondern auch mittelständische Unternehmen. Mehr als sieben in Baden-Württemberg ansässige Firmen investieren in Mississippi und Alabama, so z.B. im Automobilbereich, in der Papierproduktion, Metallverarbeitung und Flugtechnologie. Was sind die Herausforderungen der Arbeitnehmer_innen vor Ort in den Betrieben? Wie steht es um die grenzübergreifende Wahrung der Rechte von Arbeitnehmer_innen? Wie sieht der Dialog zwischen Gewerkschaften, Betriebsräten und Arbeitergebern beiderseits des Atlantiks aus? Was muss verbessert werden?

Um den Dialog „von Unten“ zu fördern, hat die Friedrich-Ebert-Stiftung eine Delegation aus Persönlichkeiten der Gewerkschafts- und afro-amerikanischen Bürgerrechtsbewegungen aus den US-Bundesstaaten Mississippi und Alabama, eingeladen. Während ihrer Studienreise in Baden-Württemberg lernten sie das deutsche System der dualen Ausbildung, der Gewerkschaftsvertretung und Innerbetrieblichen Mitbestimmung kennen und informieren über die Arbeitsbedingungen in den Firmen in den Südstaaten.

Die Veranstaltung wird auf Deutsch und Englisch übersetzt.

Anmeldung hier!

Veranstaltungsorganisation:
Silvia Wittig
Fritz-Erler-Forum Baden Württemberg
Werastr. 24
70182 Stuttgart
Tel.: 0711 24 83 94 47
Mail: silvia.wittig@fes.de

 

 

Weitere Veranstaltungen: