Gibt es Grenzen der Toleranz?

Di 20.03.18 | 19:00 – 21:00 Uhr

Kulturelle Identität und Religionsfreiheit

Urs M. Fiechtner, Schriftsteller, Menschenrechtsexperte amnesty international

Haus der Katholischen Kirche, 8,00 €

In vielen Ländern Europas nehmen kulturelle Konflikte zwischen Migranten und der einheimischen Bevölkerung zu, zahllose Diskussionen entzünden sich rund um Stichworte wie Kopftuchverbot, Religionsfreiheit, Ghettoisierung, Minarettverbote oder “Überfremdung”… Immer wieder wird gefordert, Migranten sollten sich integrieren. Allerdings wird in “Werte-” und “Leitkultur-“Debatten häufig offen gelassen, worin denn genau die europäische oder deutsche Kultur besteht, in die Migranten integriert werden sollen.

Der Vortrag beleuchtet aus der Sicht der Menschenrechtserklärung und des Grundgesetzes die Fragen des Umgangs mit den Rechten auf kulturelle Identität und auf Freiheit der Religionsausübung und gibt Hinweise für ein Nachdenken über “Deutsche Kultur” und den realen Integrationsbedarf von Menschen aus anderen Kulturen.

Weitere Veranstaltungen: