Theologische Matinee

So 18.11.2018 | 11:30 – 13:00 Uhr

200 Jahre Karl Marx: Schreckgespenst oder Inspiration?

Im Mai 1818 wurde Karl Marx in Trier geboren. Der Sohn eines Anwalts konnte studieren und in Philosophie promovieren. Ab 1842 ist er als Journalist und Publizist tätig. Angesichts der Not des neu entstandenen Industrie-Proletariats verfasst er mit dem Unternehmerssohn Friedrich Engels 1848 das „Kommunistische Manifest“. Papst Leo XIII. reagierte erst 1891 mit der ersten Sozial-Enzyklika darauf. In dem Schreiben „Rerum Novarum“ setzte er sich mit Ursachen und Folgen der „Neuen Dinge“ auseinander: gesellschaftliche, politische, technische wie ökonomische Entwicklungen und die massive sozialen Ungerechtigkeiten und Verwerfungen.
Während ihn Arbeiterbewegung und Kommunismus zur Gallionsfigur erheben, wurden Marx und seine Ideen von der katholischen Kirche bis hinein die Auseinandersetzung um die „Theologie der Befreiung“ bekämpft. Gibt es inzwischen Ansätze für ein entspanntes Verhältnis?

„Alle Verhältnisse umzuwerfen …“

Dr. Bruno Kern, Theologe, Verleger und Autor

Der frühere Dominikaner Bruno Kern befasste sich schon im Theologiestudium mit Marx. Er promovierte über “Theologie im Horizont des Marxismus. Zur Geschichte der Marxismusrezeption in der lateinamerikanischen Theologie der Befreiung”. Kern ist davon überzeugt, dass Marx auch heute noch etwas zu sagen hat. Zu Karl Marx hat er verschiedene Publikationen vorgelegt, u.a. die Biografie “Karl Marx. Ökonom – Redakteur – Philosoph” und eine Auseinandersetzung mit Marx‘ Religionskritik (“Es rettet uns kein höh’res Wesen”?).

Sonntag 18.11.2018 | 11:30 – 13:00 Uhr
Eintritt frei.Spenden erbeten

Nach Marx, mit Marx….unsere Gegenwart begreifen

Prof.Dr. Matthias Möhring-Hesse, Sozialethiker und Theologe

Matthias Möhring-Hesse, Theologe und Soziologe, war wissenschaftlicher Mitarbeiter von Friedhelm Hengsbach SJ am Oswald von Nell-Breuning-Institut der Jesuiten-Hochschule Frankfurt-Sankt Georgen. Das Institut hat sich auf die Fahnen geschrieben, in der Tradition ihres Nestors christliche Wirtschafts- und Gesellschaftsethik innovativ weiter zu entwickeln. Später war Möhring-Hesse u.a. als politischer Sekretär beim Vorstand der IG Metall tätig. Seit 2011 ist er Professor für Theologische Ethik/Sozialethik an der Universität Tübingen.

Sonntag, 20.01.2019 | 11:30 – 13:00 Uhr

Karl Marx und die Katholische Soziallehre

Bernd Riexinger, Bundesvorsitzender DIE LINKE

Der gelernte Bankkaufmann Bernd Riexinger war Mitbegründer des selbstverwalteten Jugendhauses in Weil der Stadt. Sein politisches Engagement begann als Betriebsrat bei der Leonberger Bausparkasse. Seit 1991 war er als Gewerkschafts- sekretär tätig, zuletzt bis 2012 als Geschäftsführer des ver.di Bezirks Stuttgart und Region. Seitdem ist Riexinger Parteivorsitzender der Partei DIE LINKE, 2017 wurde er in den Bundestag gewählt.

Sonntag 10.02.2019 | 11:30 -13:00
Eintritt frei. Spenden erbeten

0711 7050-600 | info@kbw-stuttgart.de | www.kbw-stuttgart.de

Weitere Veranstaltungen: