Maria 2.0: Frauen stehen auf für eine geschlechtergerechte Kirche

Mi 06.11.2019 | 19:00 - 21:00 Uhr

Maria 2.0 hat begonnen als freie Initiative von Frauen aus der Gemeinde Hl Kreuz in Münster. Anfang des Jahres 2019 verfassten sie eine Petition an Papst Franziskus, darin wünschen sie sich eine Kirche, die offen mit ihren Verfehlungen umgeht und ihre Sexualmoral an der Lebenswirklichkeit der Menschen ausrichtet. Sie fordern den Zugang von Frauen zu allen Ämtern der Kirche und verlangen Mitbestimmungsmöglichkeiten auf Augenhöhe.
Die Aktionswoche im Mai 2019 hat viele Menschen – Frauen und Männer – bewegt, ihren Hoffnungen und Wünschen Ausdruck zu verleihen nach einer lebendigen, offenen und transparenten Kirche. Auch in der Diözese Rottenburg-Stuttgart haben sich viele Aktionsgruppen gebildet, die sich weiter einsetzen wollen für die Anliegen von Maria 2.0.

Wir wollen mit einem Podium eine Plattform bieten für Fragen und Anliegen der Bewegung Maria 2.0 und gemeinsam diskutieren, wie eine Kirche von morgen aussehen kann.

Es diskutieren:
Weihbischof Matthäus Karrer, Diözese Rottenburg-Stuttgart
Dr. Bettina Eltrop, Theologin, Gemeindegruppe Maria 2.0 Ostfildern
Claudia Schmidt, Katholischer Deutscher Frauenbund, Vernetzung Maria 2.0 in der Diözese Rottenburg-Stuttgart
Prälatin Gabriele Arnold, Evangelische Landeskirche Württemberg
Pfarrer Klaus Kempter, Öhringen, Sprecher Aktionsgemeinschaft Rottenburg (Solidaritätsgruppe von Priestern und Diakonen)

Kooperation mit: Katholischer Deutscher Frauenbund Diözese Rottenburg-Stuttgart

Veranstaltungsnummer K-19- 2-1013
Keine Anmeldung erforderlich, Spenden erbeten!

Katholisches Bildungswerk Stuttgart Tel. 0711 7050 600
info@kbw-stuttgart.de | http://www.kbw-stuttgart.de

 

Weitere Veranstaltungen: